Serriger Karnevals Gesellschaft
/

 

 Vorstand


1. Vorsitzender:  Franz Meier

2. Vorsitzender:  Philip Poss

1. Kassierer:       Florence Courbaron

2. Kassierer:       Joachim Haupert

1. Schriftführer:   Antonia Meier

2. Schriftführer:   Saskia Jakob

Jugendwart:        Monika Sieren

Kassenprüfer:     Jochen Schäfer und Jennifer Ferraro


Arbeit

Die Serriger Karnevals Gesellschaft ist ein eingetragener Verein, welcher sich jedes Jahr aufs neue kreative Gedanken macht, um die 5. Jahreszeit so spaßig und unterhaltsam wie nur möglich zu gestalten. Alljährlich wird die "Foasend" am 11.11. eingeleitet, indem die SKG Fahren am Serriger Petersplatz gehisst wird. Die in diesem Zeitraum in Verbindung stehende Prinzenpaar Proklamation unterstützt den Start in die Session zusätzlich. Die Arbeit der SKG zieht sich über das ganze Jahr hinweg konstant in kleinen Schritten durch. Planung, Ideen Sammlung, Motto Festlegung und viele weitere Bereiche müssen abgedeckt werden, um die Narhalla im Braus zu ermöglichen. Die beiden Kappensitzungen, welche kurz vor den Fastnachtstagen stattfinden, gelten als einer der Höhepunkte, die die SKG zu bieten hat. Mit der Zusammenarbeit von jungen Nachwuchstalenten und den "alt Eingesessenen" kann die Kappensitzung, sei es in der "Bütt", als Sketch oder Tanz modern und lustig gestaltet werden. Dabei steht im Vordergrund, dem Publikum jeden Alters einen unterhaltsamen Abend zu verabreichen. Weiberdonnerstag versammeln sich das Prinzenpaar, der Elferrat und Mitglieder der SKG, um bei einem Dorfrundgang die Schule, Kindergarten, Sparkasse und das Hofgut zu besuchen. Samstag, Sonntag und Montag werden auf verschiedenen Umzügen mit einem Elferratswagen und einem Prinzenpaarwagen teilgenommen. Sonntags spielt außerdem der Musikverein ein Frühschoppen beim Wierwisch, zu dem alle Fastnachtsinteressierten eingeladen sind. Das Ende der Fastnacht und damit der letzte Höhepunkt stellt der Fastnachtsdienstag dar. Ein Straßenkarneval in Serrig, wie er sonst nur selten zu erleben ist. Mit einem großem Fastnachtsumzug im Dorf und anschließender Verpflegung, Musik und ordentlicher Stimmung wird der letzte Tag der Session gefeiert. Beendet wird die Session traditionell um 00:00Uhr mit der Verbrennung der "Foasendspupp".

 

 

Folgt und auf Facebook